Schulfähigkeit

Liebe Eltern der Vorschulkinder 2021!

 

In diesen Zeiten müssen wir sehr flexibel handeln und uns immer wieder auf neue Umstände einstellen. Wir haben lange gewartet mit unserer Information zur Einschulung in der Hoffnung, diese doch persönlich im Schulhaus an Sie im Rahmen unseres ersten gemeinsamen Elternabends zum Thema „Schulfähigkeit“ weitergeben zu können. Leider lässt die aktuelle Situation dies nach wie vor nicht zu.

Deshalb erhalten Sie auf diesem Weg eine kleine Sammlung mit den wichtigsten Informationen von uns. Zum einen finden Sie an dieser Stelle einen Film zum Thema „Schulfähigkeit“. Wir bitten Sie, sich diese Präsentation einmal anzusehen.

 

Als weitere Hilfe erhalten Sie von uns ein Merkblatt, in dem wichtige Kriterien zur Feststellung der Schulfähigkeit zusammengefasst sind. In ein paar Monaten wird Ihr Kind eingeschult. Dies ist ein einschneidendes Erlebnis für die ganze Familie, jeder hat seine eigenen Assoziationen und auch Erwartungen an das neue soziale Umfeld. Hierbei ist es ganz wichtig, dass Sie sich klar machen, dass es bei dem Begriff „Schulfähigkeit“ nicht darum geht, dass Ihr Kind schon lesen, schreiben und rechnen kann. Es sind völlig andere, wirklich grundlegende Fähigkeiten, auf die Sie Ihr Augenmerk richten sollen.

 

Wir sprechen hier von 5 grundlegenden Kompetenzen:

 

1. Sozial-emotionale Kompetenzen:

 

Ist Ihr Kind in der Lage, Freundschaften zu schließen, aber auch einmal flexibel mit jemand anderen zu spielen? Kann es Regeln akzeptieren, sie auch einhalten? Kann es sich alleine beschäftigen? Hat es die Geduld, Dinge selbst zu tun, auch wenn es einmal länger dauert? Akzeptiert es eigene Stärken und Schwächen?

 

TIPP :

Stärken Sie das Selbstvertrauen Ihres Kindes, indem Sie ihm das Gefühl geben, dass es Dinge- manchmal auch durch viel Übung- alleine schaffen kann.

 

2. Motorische Kompetenzen:

 

Es ist für die motorische Entwicklung auch wichtig, dass sich Ihr Kind im Straßenverkehr sicher zurecht finden kann. Lassen Sie Ihr Kind viel im Freien spielen und sich auf Spiel- und Sportplätzen oder im Schwimmbad ausprobieren. Üben und Trainieren gehört dazu, um Können zu verbessern und Anstrengungsbereitschaft zu fördern.

 

TIPP:

Ihr Kind sollte in der Lage sein, sich selbst dem Wetter entsprechend anzuziehen. Gehen Sie den Schulweg immer wieder gemeinsam, damit Ihr Kind ihn dann im September alleine bewältigen kann.

 

3. Künstlerische und musische Kompetenzen:

 

Vor dem Schuleintritt zeigen Kinder großes Interesse und viele Begabungen in kreativen Ausdrucksformen.

 

TIPP:

Geben Sie Ihrem Kind viele verschiedene Möglichkeiten mit unterschiedlichen Werkzeugen und Materialien umzugehen. Dazu gehören Schraubenzieher, Feile, Schere, Stifte... aber auch Schnüre, Stoffe, Blätter, Hölzer... Aber nicht nur das Handwerken und Malen, auch das Singen, Stampfen, Klatschen sowie das Musik hören und Lauschen sind wichtige Erfahrungsfelder.

 

4. Mathematik, Natur und Technik:

 

Die Kinder interessieren sich in diesem Alter bereits sehr für Zahlen und das Untersuchen von Gegenständen.

 

TIPP:

Lassen Sie Ihr Kind die Anzahl von Gegenständen zählen und vergleichen. Beziehen Sie es beim Kochen und Backen, zum Abmessen der Zutaten mit ein. Achten Sie auch auf Formulierungen wie z.B. „das Doppelte“ oder „die Hälfte“.

 

5. Sprachliche Kompetenzen:

 

Kinder vor dem Schuleintritt lieben Verse, Reime und Sprachspiele. Gehen Sie darauf ein! Lesen Sie Ihrem Kind unbedingt laut vor. So hat Ihr Kind die Chance, etwas über Sprache zu lernen. Benennen Sie Farben, Zahlen aber auch Straßennamen und Adressen. Lassen Sie Ihr Kind Wörter zur Silbenzerlegung klatschen. Bieten Sie Fingerspiele, Abzählverse aber auch Gute-Nacht-Geschichten an. Schaffen Sie Rituale!

 

TIPP:

Achten Sie hier unbedingt auf die richtige Aussprache! Die Buchstaben des Alphabets heißen nicht „A- Be- Ce...“, sondern sind immer nur der Laut. Also „A- B- C...“. Wenn Sie Ihrem Kind von Anfang an klar vorsprechen, erleichtert das den Schulstart ungemein. Denn das Wort „HASE“ wird schnell zum Wort „HSE“, wenn dem Kind nicht klar ist, dass „H“ ein gehauchter Laut ohne „a“ ist.

 

Zu guter Letzt ist uns als Schule wichtig, Sie auf den richtigen Umgang mit Medien hinzuweisen. Gerade in unserer heutigen schnelllebigen Gesellschaft ist es wichtig, ein Bewusstsein für die Realität zu schaffen. Bitte lassen Sie Ihre Kinder sich nicht in einer Fantasiewelt verlieren! Der Fernseher bzw. der PC/ die Spielkonsole sollten kein Babysitter sein und haben im Kinderzimmer nichts verloren! Besprechen Sie alle Inhalte mit Ihrem Kind, damit es diese angemessen verarbeiten kann.

 

TIPP:

Setzen Sie keine Verbote, sondern bringen Sie Ihrem Kind einen bewussten Umgang mit den neuen Medien bei. Begrenzen Sie die Nutzungsdauer und wählen Sie kritisch Inhalte aus. Achten Sie darauf, dass sie altersadäquat, informativ und aktivierend sind.

 

Eine persönliche Schulanmeldung durch die Erziehungsberechtigten wird aufgrund der Corona-Pandemie in diesem Jahr nicht möglich sein. Die Schuleinschreibung wird ohne die Vorstellung der Kinder erfolgen.

 

Alle notwendigen Unterlagen (Geburtsurkunde, Bescheinigung des Gesundheitsamtes über die durchgeführte Schuleingangsuntersuchung (soweit bis dahin vorhanden), ein Nachweis über die U9 Untersuchung, ein Impfnachweis gegen Masern, ein Sorgerechtsbescheid bei getrennt lebenden Eltern sind der Schule bis spätestens 15.März 2021 vorzulegen. Sie können die Unterlagen in Kopie in den Briefkasten der Schule (Schulstraße 5, 97618 Hollstadt) einwerfen oder per Email () übermitteln.

 

Sollten Sie den Postweg wählen, bitte ich Sie um Angabe einer Mailadresse.

Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Sollte es das allgemeine Infektionsgeschehen zulassen, laden wir alle Vorschulkinder zu einer Schnupperstunde in die Schule ein. Nähere Informationen dazu erhalten Sie zeitnah.

 

Ihnen und Ihren Kindern wünsche ich, auch im Namen meiner Kolleginnen in diesen besonderen Zeiten alles Gute. Wir freuen uns auf ein gesundes Kennenlernen, allerspätestens im September!

 

Herzliche Grüße

 

Sabina Urban, Rektorin